Tag

Syrien

S

Warum die Gefahr einer russischen Aggression in Belarus akut ist

red and black brick wall

Unter hiesigen Politikern und Experten gibt es eine gewisse Tendenz, die Gefahr eines gewaltsamen Eingreifens Russlands in Belarus kleinzureden. Dabei weist alles darauf hin, dass Moskau genau dazu entschlossen ist. Versuche, den Kreml durch vorsichtige Zurückhaltung zu besänftigen, sind jedenfalls kaum geeignet, ihn davon abzubringen. Wladimir Putin und sein Außenminister Sergej Lawrow haben das...

Srebrenica ist heute. Ein gnadenloser Pazifismus macht es möglich

green palm tree during night time

Heute vor 25 Jahren wurde die UN-Schutzzone Srebrenica kampflos an die Soldateska des serbischen Generals Mladic ausgeliefert. Während die dort stationierten UN-Blauhelme ebenso wie die westlichen Regierungen wegsahen, massakrierten die Eroberer 8000 bosnisch-muslimische Einwohner. Im Frühjahr 1996 analysierte ich in der Zeitschrift „Merkur“ das Versagen führender deutscher...

In Libyen wiederholt sich das syrische Desaster

Vorbemerkung: Das Nichteingreifen des Westens in den Syrienkrieg war bei manchem mit der Vorstellung verbunden, die kriegerischen Energien würden sich dort irgendwann von selbst erschöpfen. Und mit dem abzusehenden Sieg des Despoten Baschar al-Assad werde in Syrien zumindest eine gewisse Stabilität wiederhergestellt, die Voraussetzung für eine Befriedung des Landes und der Region sei. Doch das...

Richard Herzinger

Dr. Richard Herzinger, geboren 1955 in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet als Publizist in Berlin. Als Autor, Redakteur und politischer Korrespondent war er für "Die Zeit", den Berliner "Tagesspiegel", die Züricher "Weltwoche" und zuletzt fast 15 Jahre lang für "Die Welt" und "Welt am Sonntag" tätig. Bereits vor 25 Jahren warnte er in seinem gemeinsam mit Hannes Stein verfassten Buch "Endzeitpropheten oder die Offensive der Antiwestler" vor dem Wiederaufstieg autoritärer und totalitärer Mächte und Ideologien. Er schreibt für zahlreiche deutsche und internationale Zeitungen und Zeitschriften, unter anderem eine zweiwöchentliche Kolumne für das ukrainische Magazin Український Тиждень (Ukrainische Woche; tyzhden.ua).

Schreiben Sie mir

Sie können mich problemlos auf allen gängigen Social-Media-Plattformen erreichen. Folgen Sie mir und verpassen Sie keinen Beitrag.

Kontakt